Promiuhren - hip, teuer, ungewöhnlich

An den Uhren vieler prominenter Persönlichkeiten zeigen sich oft neue Trends. Markante Zeitmesser fallen an den Handgelenken der Rennfahrer, Schauspieler und Musiker auf und sorgen für eine sprunghaft gestiegene Nachfrage. Dieser Trend zeigte sich bereits in der Vergangenheit bei den Uhren von Filmhelden, vom zweiten Menschen auf den Mond oder von jenen, die von bedeutenden Politikern, Staatsoberhäuptern oder von Angehörigen der Königshäuser getragen werden.

Nicht jeder Prominente schätzt kostspielige Uhren

Die wenigsten Promiuhren fallen durch ihre kostengünstige Verarbeitung auf. Viele entscheiden sich für besonders hochwertige Zeitmesser. Darunter sind auch einge ungewöhnliche Modelle zu finden, die zuvor nur von wenigen getragen wurden. Bei anderen Zeitmessern wären viele Menschen jedoch überrascht, zu was für erschwinglichen Preisen sie erhältlich sind. Denn nicht jeder Prominente sehnt sich nach Luxus, sondern teils nach zweckmäßigen oder eleganten Uhren. Das zeigt sich beispielsweise bei den Uhren, die an den Handgelenken von Barack Obama oder Steve Jobs zu sehen waren. Selbst Bill Gates und andere herausragende Politiker sollen Uhren getragen haben, die weit unter 100 US-Dollar kosten. Aber nicht nur Politiker, auch viele der Industrie-Titanen der heutigen Zeit unterstreichen durch die Wahl einer kostengünstigen Uhr ihren gelebten Pragmatismus. Die Uhr von Sundar Pichai, dem CEO von Google, soll unter 300 Euro gekostet haben. Dabei soll es sich um eine Smartwatch von Fossil gehandelt haben. Steve Jobs wurde bereits in frühen Jahren bekannt dafür, dass er den Minimalismus schätzte und trug in den Anfängen eine schlichte Seiko-Uhr, die ganz ohne auffällige Elemente auskam. Sie überzeugte durch schlichte Eleganz.

Promi-Uhren mit auffälligen Details

Auf der anderen Seite gibt es aber auch viele Prominente, die teure und ungewöhnliche Schweizer Uhren schätzen und zur Schau stellen. Sie treten teils als Markenbotschafter der großen Manufakturen auf und setzen neue Trends. Eines der eher auffälligen Modelle ist beispielsweise der Cosmograph Daytona “Rainbow” der Marke Rolex. Diese Uhr wurde beispielsweise von Mika Federer getragen und fällt durch die bunten Farben auf, die um die Lünette angebracht wurden. In Regenbogenfarben funkeln viele kleine Saphire als farbige Eyecatcher. Auch der Fußballer Antoine Griezmann wurde mit einem derartigen Modell mit funkelnden Saphiren gesehen. Die Daytona-Kollektion zählt ohnehin zu den Klassikern der Marke Rolex. Die Uhren der Kollektion, die in vielen Varianten zur Auswahl stehen, werden nicht nur von vielen Stars und Sternchen gerne getragen. Denn sie passen zu nahezu jedem Outfit: Zum lässigen Jogginghosen-Style der Musiker genauso wie zum stilvollen Outfit stets gut gekleideter Prominenter, Politiker und Geschäftsleute.

Der Rapper Travis Scott viel einst mit seiner besonderen Uhr von Patek Philippe auf. Das kostspielige Modell soll neu über 350.000 Euro kosten und verfügt über ein mit Diamanten bestücktes Gehäuse. Das Highlight der Uhr ist aber sicherlich die bewegliche Himmelskarte. Das ermöglicht dem Träger, mit einem Blick auf dem Ziffernblatt zu erkennen, wie es zum aktuellen Zeitpunkt um die Stellung der Sterne und des Mondes bestellt ist.

Hochwertige goldene Uhren zum lässigen Outift

An der Armbanduhr von Richard Madden zeigt sich hingegen, dass Retro-Designs bei Uhren derzeit gefragt sind. Der Schauspieler trug einen Transocean Chronographen von Breitling. Diese Uhr, die neu einige Tausend Euro kosten soll, erinnert auf stilvolle Art und Weise an das Design der 50er und 60er Jahre. Mit einem bedeutend auffälligeren Modell wurde Justin Bieber gesehen. Er soll sich mit einer Daytona von Rolex geschmückt haben. Diese Uhr ist mit wertvollen Diamanten besetzt und in Gelbgold gehalten. Mit dieser goldenen Uhr setzt der Star einen besonderen Kontrast zum sonst auffällig lässigen Outfit.

Weniger funkelnd, dafür aber kunstvoll gestaltet ist die Uhr von Kanye West. Das Gehäuse ist weder rund noch eckig gestaltet, sondern hat eine ganze eigene, kreative Form. Sie ist weder protzig noch pompös, sondern mit dieser Uhr entschied sich der Rapper für ein filigran gestaltetes, außergewöhnliches Objekt, welches sicherlich nicht an vielen Handgelenken zu finden ist.

Uhren im klassischen Gold als zeitloser Trend

An vielen Modellen der Uhren Prominenter zeigt sich, dass Uhren aus klassischem Gold und mit funkelnden Elementen wie Saphiren und Diamanten nach wie vor gefragt sind. Andere legen hingegen Wert auf ein minimalistisches Erscheinungsbild und auf Uhren mit gedeckten Farben. Der Designer Virgil Abloh brachte zu diesem Trend eine Eigenkreation des Modells Nautilus der Marke Patek Philippe heraus. Die Uhr besteht aus Edelstahl und ist durch die Diamant-Carbon-Beschichtung in Schwarz ein extravagantes Fashion-Highlight. Selbst das Ziffernblatt ist in schwarzem Ton gehalten und unterstreicht die eindrucksvolle Optik.

Auch Serena Williams zeigte sich bereits mit einem Zeitmesser, welcher eigens für sie angefertigt wurde. Dabei handelt es sich um eine Royal Oak Offshore des Luxusuhrenherstellers Audemars Piguet. Die Besonderheit dieser Uhr liegt darin, dass die Krone für die Tennislegende versetzt wurde, damit sie durch diese beim Spielen nicht am Handgelenk beeinträchtigt wird. Von derselben Marke trug sie zudem auch eine AP Millenary. Das Modell ist zeichnet sich durch die besondere, ovale Form aus.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Schweizer Uhren

Schweizer Uhren

Schweizer Uhren Hersteller

Schweizer Uhren Hersteller

Uhren Zubehör

Was benötigte ich, wenn ich eine Schweizer Uhr kaufe? Wir sagen Ihnen was Sie für Zubehör benötigen.

Uhren Zubehör